Wer nicht wählt, wählt Ueli Maurer!

(Diejenige welche Ueli Maurer wählen, wählen im übrigen eigentlich Ulrich Schlüer.)
Der zweite Wahlgang für den zweiten Zürcher Sitz im Ständerat hat es in sich. Mit nur einer Stimme kann man gleich zwei nationale SVP-Hardliner verhindern. Einerseits natürlich die Wahl von Ueli Maurer in den Ständerat und gleichzeitig das Nachrücken von Ulrich Schlüer in den Nationalrat. Dieser wurde zwar bei den Nationalratswahlen abgewählt, würde aber bei einer allfälligen Wahl von Maurer in den Ständerat, als erster nach rutschen.

Völlig falsch wäre es hingegen, gar nicht wählen zu gehen oder leer einzulegen. Denn damit würde man indirekt gleich beide Hardliner unterstützen. Also, ganz egal was man von Verena Diener hält oder der Grünliberalen Partei und dem Gezank um die “richtige Kandidatin”, es geht in dieser Wahl um das Verhindern von zwei fast schon rechtsextremen Politikern.
Quelle: http://www.ignoranz.ch/

Weiterlesen